Search results: Found 25

Listing 1 - 10 of 25 << page
of 3
>>
Sort by
Connected and Disconnected in Viet Nam: Remaking Social Relations in a Post-socialist Nation

Author:
ISBN: 9781925022926 Year: DOI: 10.26530/OAPEN_607534 Language: English
Publisher: ANU Press
Subject: Economics --- Political Science --- Social Sciences --- Languages and Literatures
Added to DOAB on : 2016-05-10 11:01:26
License: ANU Press

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Vietnam’s shift to a market-based society has brought about profound realignments in its people’s relations with each other. As the nation continues its retreat from the legacies of war and socialism, significant social rifts have emerged that divide citizens by class, region and ethnicity. By drawing on social connections as a traditional resource, Vietnamese are able to accumulate wealth, overcome marginalisation and achieve social mobility. However, such relationship-building strategies are also fraught with peril for they have the potential to entrench pre-existing social divisions and lead to new forms of disconnectedness. This book examines the dynamics of connection and disconnection in the lives of contemporary Vietnamese. It features 11 chapters by anthropologists who draw upon research in both highland and lowland contexts to shed light on social capital disparities, migration inequalities and the benefits and perils of gift exchange. The authors investigate ethnic minority networks, the politics of poverty, patriotic citizenship, and the ‘heritagisation’ of culture. Tracing shifts in how Vietnamese people relate to their consociates and others, the chapters elucidate the social legacies of socialism, nation-building and the transition to a globalised market-based economy. With compelling case studies and including many previously unheard perspectives, this book offers original insights into social ties and divisions among the modern Vietnamese.

Chapter 1 Housing careers, intergenerational support and family relations (Book chapter)

Authors: ---
ISBN: 9780367262822 Year: Pages: 14 Language: English
Publisher: Taylor & Francis
Subject: Social Sciences
Added to DOAB on : 2019-05-21 11:21:03
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The home and family have always been mutually embedded, with&#xD;the former central to the realization and reproduction of the latter.&#xD;More recently, this mutuality has taken on a more critical salience as&#xD;realignments in housing markets, employment and welfare states in&#xD;many countries have worked together to undermine housing access&#xD;for new households. In this context, families have become increasingly&#xD;involved in smoothening the routes of young adults members up&#xD;the ‘housing ladder’ into home ownership. Intergenerational support&#xD;appears to have become much more widespread and not just confi ned&#xD;to familialistic welfare regimes. The role of intergenerational support&#xD;for housing remains, however, highly diff erentiated across countries,&#xD;cities and regions, as well as uneven between social and income&#xD;classes. This introduction to the Special Issue explores how the role&#xD;of housing wealth transfers has impacted the renegotiation of the&#xD;generational contract. In doing so, it sets the scene for the articles&#xD;that follow, each of which contribute signifi cantly to advancing&#xD;understanding of housing as a key driver of contemporary social&#xD;relations and inequalities.

Nomaden

Author:
Book Series: Kultur- und Medientheorie ISBN: 9783839401118 9783899421118 Year: Pages: 210 DOI: 10.14361/9783839401118 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Social Sciences --- History
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:04
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Gaukler, Zigeuner, Barden, Juden, Narren und Intellektuelle - alle haben sie eines gemeinsam: Sie sind Nomaden. Außerhalb 'bürgerlicher' Normen, ungebunden, häufig die eigene Behausung auf dem Rücken, bewegen sie sich durch Zeit und Raum. Freilich bleiben manche Bindungen bestehen, wie Prägungen oder tradierte Verhaltensmuster; bleibt der Wanderer angewiesen auf Sterne, Landmarken und Relationen, um sich orientieren zu können. Um diese Fixpunkte, im Sinne von Strukturen, Formularen und Relationen, aber auch um Denktraditionen und erfundene Geschichten, geht es in dieser Aufsatzsammlung, die interdisziplinäre Arbeiten aus den Bereichen Soziologie, Geschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft in sich vereinigt. Die Autoren analysieren und sind häufig selbst Wanderer durch den Kosmos abendländischer Intellektualkultur.

Imagining the Future: Young Australians on sex, love and community

Author:
ISBN: 9781922064356 Year: Pages: 300 DOI: 10.1017/9781922064356 Language: English
Publisher: University of Adelaide Press
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2012-09-27 02:37:35
License: University of Adelaide Press

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Do young Australians understand and live ‘equality’ and ‘difference’ differently from older generations? Is Australia the gender equal society that many claim it to be? How do we understand and explain growing economic inequality when our dominant ideologies are individualism and neoliberalism? What are or should be the limits of tolerance in our negotiation of cultural difference? Imagining the Future explores our contemporary complex equality narrative through the desires and dreams of 1000 young Australians and 230 of their parents from diverse backgrounds across Australia. This ‘extraordinary’ data set affords analysis of the impact of gender, socio-economic disadvantage, ethnicity, Aboriginality and sexuality on young people’s ‘imagined life stories’, or essays written about their future. An intergenerational comparison assesses how different young people really are from older generations. The book offers a compelling and subtle engagement with the sometimes ‘deeply moving’, sometimes ‘hilarious’ voices of young people to deliver insight into the challenges and complexity of gender and other social relations in early 21st Australian society.

Diskurs

Author:
Book Series: Einsichten. Themen der Soziologie ISBN: 9783839401286 9783899421286 Year: Pages: 122 DOI: 10.14361/9783839401286 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:03
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Mit Michel Foucaults folgenreichem Diktum vom Verschwinden des Subjekts begann die Erfolgsgeschichte des Diskursbegriffs, der seit einigen Jahren auch in der Soziologie an Bedeutung gewinnt, insofern er der »Materialität« und Eigendynamik von Kultur Rechnung trägt. Diese Einführung behandelt zunächst die diskurstheoretische Untergrabung strukturalistischer Leitlinien. Anschließend werden zentrale Begriffe wie »Dekonstruktion«, »Genealogie«, »diskursive Praktiken« und »Performativität« geklärt, um dann den Komplex »Macht-Wissen-Körper-Subjekt« in seiner gesellschaftstheoretischen Dimension in den Blick zu nehmen. Der Text revidiert im Anschluss an Foucault und Butler eine Auffassung von Gesellschaft als gleichsam »äußerer« Macht, die einseitig auf ein Individuum einwirkt, und ersetzt diese Auffassung durch eine Konzeption von Gesellschaft, die dem Individuum eine soziale Existenz zuallererst gewährt und sich, wie das Subjekt, performativ konstituiert.

Rational-Choice-Theorie

Author:
Book Series: Einsichten. Themen der Soziologie ISBN: 9783839400302 9783933127303 Year: Pages: 92 DOI: 10.14361/9783839400302 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:07
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Bei der Rational-Choice-Theorie handelt es sich nicht nur um eine Handlungstheorie, sondern um ein soziologisches Paradigma, welches das individuelle Handeln als sozial verursacht betrachtet und in ihm zugleich das Explanans für kollektive Prozesse sieht. Der vorliegende Band gibt einen kompakten Überblick über diese zentrale soziologische Denktradition. Vorgestellt werden die wichtigsten Prämissen, Theorien und Anwendungen des Ansatzes. Thematische Schwerpunkte sind: Soziologie als erklärende Wissenschaft, Logik der soziologischen Erklärung, anthropologische Prämissen der Handlungstheorie, Situationsdefinition und Handlungswahl, sozialwissenschaftliche Anwendungsbeispiele.

Emotionstheorien

Author:
Book Series: Kultur- und Medientheorie ISBN: 9783839402351 9783899422351 Year: Pages: 306 DOI: 10.14361/9783839402351 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Media and communication
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:04
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Wer sich aus psychologischer Perspektive für Gefühle interessiert, findet eine Vielzahl ganz heterogener Entwürfe vor, die scheinbar beziehungslos nebeneinander stehen. Wovon also handelt die Wissenschaft, wenn sie sich mit Gefühlen beschäftigt? Um diese Frage zu beantworten, entwickelt Alexander Kochinka systematisch Kriterien, mit denen nicht nur der komplexe Forschungsgegenstand »Gefühl« selbst entfaltet, sondern auch der jeweilige theoretische Zugriff auf dieses Phänomen eingeordnet werden kann. Anschließend werden die Leser, auf diese Weise begrifflich und theoretisch sensibilisiert, mit den Emotionstheorien von Charles Darwin, Wilhelm Wundt und William James bekannt gemacht. Der genaue Blick auch in die Details enthüllt dabei, daß diese »Patriarchen der Psychologiegeschichte« eine ganze Menge mehr zu den Gefühlen zu sagen haben, als ihnen in der gegenwärtigen Debatte zugestanden wird.

Ordnungen des Anderen

Author:
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783839400845 9783933127846 Year: Pages: 314 DOI: 10.14361/9783839400845 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Sociology --- Social Sciences
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:05
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Begegnungen mit dem Fremden sind uns vertraut, auch wenn wir den Anderen dabei häufig als unvertraut wahrnehmen. Doch es sind weniger die fremden, als vielmehr die eigenen Wirklichkeitsvorstellungen und Umgangspraktiken, die den »Einen« zum »Anderen« machen. Die Autorin analysiert diese Praktiken der Fremdsetzung, die sich von der alltäglichen Etikettierung und Stigmatisierung bis hin zu wissenschaftlichen Praktiken des »Othering« erstrecken: Rekonstruiert werden sowohl Simmels »Händler«, Parks »Mulatte«, Schütz' »Emigrant«, Meads »signifikanter/verallgemeinerter Andere« als auch ethnografische Praktiken der »Ver-Anderung« des Fremden. Dabei wird der Blick immer wieder von den vertrauten Bildern des Fremden hin zu ihren subtilen Herstellungsprozessen und Resonanzen gelenkt, was es möglich macht, von den Konstruktionen des Fremden auf die Konstruktionen des Eigenen zurückzuschließen.

Selbsterkenntnis und Lebensform

Author:
Book Series: Edition Moderne Postmoderne ISBN: 9783839409251 9783899429251 Year: Pages: 290 DOI: 10.14361/9783839409251 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:10
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die sprachliche und soziale Natur der Erkenntnis ist eine Grundeinsicht der Moderne. Doch welchen Spielraum lässt sie noch der Kritik, der distanzierten Prüfung der eigenen Sprache und Lebensform? Vor dem Hintergrund des Werkes Stanley Cavells fragt dieses Buch nach dem Verhältnis von Lebensform und Selbsterkenntnis. In ungewohnter Weise liest es Wittgenstein und Foucault als komplementäre Antwortstrategien auf dieses Grundproblem: Philosophie muss als eine »Arbeit an sich« (Wittgenstein), als körperliche »Selbsttechnik« (Foucault) verstanden werden. Nicht ethische Programmatik, so kann gezeigt werden, sondern systematische Konsequenz führt zu einer Engführung von Philosophie und Lebenspraxis.

Der Eigen-Sinn des Bewußtseins

Author:
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783839401637 9783899421637 Year: Pages: 122 DOI: 10.14361/9783839401637 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:29
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Es ist kein Geheimnis, daß das, was wir so alltäglich Person, Bewußtsein, Psyche, Individuum etc. nennen, in den avancierten Theorien der Soziologie und der Philosophie zu verdunsten scheint. Immer deutlicher wird, daß das Bewußtsein, dem die Tradition einen Eigenwert zugeschrieben hatte, überformt wird durch soziale Prozesse. Es kann sich nicht selbst beobachten, ohne sich als individuelle Allgemeinheit zu entdecken. Der instruktive Essay von Peter Fuchs setzt sich mit diesem Problem auseinander. Er erkundet das Terrain der Bewußtseinsfrage - im Zusammenhang mit wichtigen Anrainerbegriffen wie eben Person, Psyche, Individuum - auf dem Niveau und mit den Mitteln der Systemtheorie, also einer der Theorien, die den Eigenwert des Bewußtseins massiv zu bedrohen scheinen. Der Begriff der individuellen Signatur und ihrer Gegenzeichnung wird in aller Vorläufigkeit herangezogen, um den Raum der Diskussion des Problems zu öffnen.

Listing 1 - 10 of 25 << page
of 3
>>
Sort by