Search results: Found 4

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
Grundfragen des Strafrechts, Rechtsphilosophie und die Reform der Juristenausbildung - Wissenschaftliches Kolloquium aus Anlass des 70. Geburtstages von Prof. Dr. Fritz Loos am 23. Januar 2009

Authors: --- --- ---
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften ISBN: 9783941875807 Year: DOI: 10.17875/gup2010-192 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der vorliegende Band enthält die auf dem Kolloquium am 25. April 2009 von Klaus Geppert, Ralf Krack und Günter Jakobs gehaltenen Vorträge und wird ergänzt durch Beiträge, die frühere und jetzige Göttinger Kollegen von Fritz Loos zu seinen Ehren verfasst haben. Die einzelnen Aufsätze versuchen mit den Generalthemen Grundfragen des Strafrechts, Rechtsphilosophie und der (unendlichen) Reform der Juristenausbildung einen Teil der Arbeitsschwerpunkte des Jubilars abzudecken. Mit dem Tagungsband verfolgen die Herausgeber das Anliegen, den Lehrer und Wissenschaftler Fritz Loos in möglichst vielen Facetten seiner Person zu würdigen und als seine akademischen Schüler Dank zu sagen für die Förderung, die er uns hat zukommen lassen.

Grundrechte für Tiere

Author:
Book Series: Fundamenta Juridica. Beiträge zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung ISBN: 9783845271774 Year: Volume: 69 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845271774 Language: DE
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2019-09-30 08:26:16
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

"This book concerns itself with the contemporary question of animal rights – an issue hitherto understudied by legal scholars. Against the backdrop of the merits and shortcomings of current animal welfare law, it provides an in-depth exploration of the idea of animal rights from a legal theoretical perspective.On the basis of a critical appraisal of the existing legislative regime governing animal welfare, the author proposes a paradigm change towards a rights-based framework for legal animal protection. The study examines such a reconception of animals’ legal status as legal subjects and holders of (fundamental) rights by means of analysis of the relevant legal concepts – legal personhood, rights, and human rights – with regard to their applicability to animals.This study is marked by its distinctly legal theoretical approach to the subject of animal rights, and addresses scholars of all disciplines with an interest in animal welfare as well as in the foundations of law."

Thomas Morus' Utopia und das Genre der Utopie in der Politischen Philosophie

Author:
Book Series: EUKLID : Europäische Kultur und Ideengeschichte. Studien ISSN: 18675018 ISBN: 9783866444034 Year: Volume: 4 Pages: IX, 328 p. DOI: 10.5445/KSP/1000012216 Language: GERMAN
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2019-07-30 20:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Thomas Morus 'Utopia' („Von der besten Staatsverfassung und von der neuen Insel Utopia, ein wahrhaft goldenes Büchlein, genauso wohltuend wie heiter“) (1516) ist ein Klassiker der Politischen Philosophie, der die spätere Tradition fiktiver Staatsmodelle prägte. Der Name bezeichnet ein ""Nirgendwo"", durch dessen Unauffindbarkeit alle Sehnsüchte in eine unerreichbare Ferne projiziert werden. Als Utopie gilt eine Vorstellung, die als Idee zwar denkbar, aber nicht unmittelbar umzusetzen ist. Der Band hinterfragt, mit welchen Chancen auf gesellschaftspolitische Diskussion heute überhaupt noch fiktive Staatsmodelle ausgearbeitet werden können.

Recht und Unrecht

Author:
Book Series: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe ISBN: 9783839401859 9783899421859 Year: Pages: 56 DOI: 10.14361/9783839401859 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:12
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Das Recht einer Gesellschaft reflektiert und konditioniert ihren dialektischen Selbstwiderspruch in der Gestalt der in ihr vorhandenen Macht/Ohnmacht-Verhältnisse. Da Macht nicht nur Recht, sondern auch Unrecht macht, vermag das Recht die inner- und zwischenstaatlichen Antagonismen höchstens zu domestizieren. Es stabilisiert die in einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft vorhandenen strukturellen Gewalten. Die Ungleichheit unter dem Gesetz wird, wenn die Gleichheit vor dem Gesetz sie ignoriert, bestandgeschützt. Mit dem Recht wird menschliches Verhalten legalisiert und illegalisiert. Wodurch aber wird das Recht legitimiert und illegitimiert? Auch darauf wird hier eine Antwort versucht. Besonders bedeutsam in Zeiten, da dem Rechtsstaat von einem »Unsozialstaat« und dem Völkerrecht vom Faustrecht Gefahr droht.

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
-->