Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Tradition und Moderne in der Literatur der Schweiz im 20. Jahrhundert

Authors: ---
Book Series: Humaniora: Germanistica ISBN: 9789949190188 Year: Pages: 234 DOI: 10.26530/OAPEN_425570 Language: German
Publisher: University of Tartu Press
Subject: Languages and Literatures
Added to DOAB on : 2012-11-21 17:05:10
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The papers in this volume show the presence of Gottfried Keller, the literary father figure of Swiss literature, in the texts of the Swiss authors from 1960ies, such as Otto F. Walter, Hugo Loetscher, Adolf Muschg, and Urs Widmer. Although these authors work in the democratic tradition of Switzerland and have an almost identificatory relationship to Keller, their role in the changed political life of the 20th century is completely different from that of their great literary model. The volume also contains studies on other Swiss literary classics, such as Robert Walser and Meinrad Inglin, as well as later authors, such as Max Frisch and Friedrich Dürrenmatt, Erica Pedretti, Thomas Hürlimann, Silvio Blatter, Peter Stamm, and Gertrud Leutenegger.

Sprache und Fremdsprache

Authors: ---
Book Series: Psychoanalyse ISBN: 9783839403228 9783899423228 Year: Pages: 212 DOI: 10.14361/9783839403228 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Psychology
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:14
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Jedes Kapitel dieses Buches entfaltet anhand eines Stückes Literatur ein Thema aus dem Liebesleben. Für die Psychoanalytikerin Jutta Prasse sind Henry James, Gottfried Keller, Johann Peter Hebel oder Charles Dickens Bundesgenossen bei der Erforschung des weiblichen und männlichen Begehrens, des Mutterideals, der Sexualität des Wissenschaftlers … Sie orientiert sich an Freud und Lacan und kommt doch ohne Fachsprache, ohne Jargon aus. Da sie den Freudschen Witz liebt, verbindet sie Seriosität und Komik, auch, wenn sie Tragisches und Rührendes behandelt. Der Leser kann sich bildend vergnügen, denn dieses Buch, dessen Autorin - unter Pseudonym - zugleich Übersetzerin literarischer Werke war, ist sehr gut zu lesen. Und es ist sehr persönlich geschrieben. Der Titel »Sprache und Fremdsprache« bezieht sich auf die Fremdheit unserer eigenen Sprache; sie ist uns nicht angeboren, doch nur durch sie können wir leben, begehren, lieben, träumen und begreifen.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Narrow your search

Publisher

University of Tartu Press (1)

transcript Verlag (1)


License

CC by-nc-nd (2)


Language

german (2)


Year
From To Submit

2008 (1)

2004 (1)

-->