Search results: Found 6

Listing 1 - 6 of 6
Sort by
Recht ohne Regeln? - Die Entformalisierung des Strafrechts

Author:
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften ISBN: 9783863950019 Year: Pages: 117 DOI: 10.17875/gup2011-120 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law --- Languages and Literatures
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Verteilung von Kompetenzen, also auch das Verhältnis von Festlegung und Spielraum, von Gebundenheit und Entscheidungsfreiheit, ist von elementarer Bedeutung für Macht und Ohnmacht der am Strafrecht Beteiligten. Und „Beteiligte“ sind hier, auf die eine oder andere Art, alle: Der Bürger als Souverän und Rechtsunterworfener ebenso wie die Akteure im konkreten Strafverfahren. Kompetenzverlagerungen weg vom Souverän hin zu den anderen Beteiligten werfen schwierige Legitimationsfragen auf und betreffen das Verständnis von Recht und Strafe in seinem Kern. Die anlässlich eines Kolloquiums des Instituts für Kriminalwissenschaften der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen entstandenen Beiträge nehmen sich der Aufgabe an, den gegenwärtigen Stand des Strafrechts in Hinblick auf Gesetzesbindung und Verfahrensförmlichkeit zu analysieren und zu bewerten.

Keywords

criminal law

Subjektive Zurechnung im Markenstrafrecht

Author:
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschafte ISBN: 9783863950095 Year: Pages: 253 DOI: 10.17875/gup2011-126 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Markenrechtsverletzungen beeinträchtigen die mit Markenrechten einhergehenden sozioökonomischen Vorteile für Produzenten, Händler, Verbraucher und die Allgemeinheit. Die vorliegende Untersuchung setzt sich mit Fragen der subjektiven Tatseite im Markenstrafrecht auseinander. Dazu entwickelt der Verfasser zunächst ein grundlegendes allgemeines System der strafrechtlichen subjektiven Zurechnung. Dieses wird sodann zur Lösung der Probleme der subjektiven Tatseite bei Markenstraftaten ausgearbeitet. Dabei werden die Einflüsse nicht nur der spezifischen markenstrafrechtlichen Besonderheiten eingehend durchleuchtet, sondern auch diejenigen der rechtstatsächlichen Aspekte des Markenstrafrechts wie etwa dessen Zugehörigkeit zur organisierten internationalen Wirtschaftskriminalität und die im Markenstrafrecht begegnenden Tätergruppen. Schließlich erörtert der Verfasser die relevanten Gesichtspunkte einer Inkriminierung von fahrlässigen Markenrechtsverletzungen de lege ferenda.

Keywords

Law --- Criminal Law --- Criminal Justice

Urteilsabsprachen im Strafprozess - die deutsche Regelung im Vergleich mit Entwicklungen in England & Wales, Frankreich und Polen

Author:
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften ISBN: 9783863950187 Year: Pages: 321 DOI: 10.17875/gup2011-130 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Absprachen im Strafprozess werden seit vielen Jahren in Politik, Rechtsprechung und Rechtswissenschaft umfassend und kontrovers diskutiert. Auch das „Gesetz zur Regelung der Verständigung im Strafverfahren“ hat die Diskussion nicht verstummen lassen. Die vorliegende Untersuchung würdigt dieses Gesetz unter Her-anziehung ausgewählter, alternativer Lösungsmodelle aus dem In- und Ausland. Berücksichtigung finden die Rechtsordnungen von England & Wales, Frankreich und Polen. Grundlage für den rechtsvergleichenden Teil ist ein an der Abteilung für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität in Göttingen durchgeführtes internationales Forschungsprojekt.

Europäisches Strafrecht post-Lissabon

Author:
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften ISBN: 9783863950217 Year: Pages: 145 DOI: 10.17875/gup2011-131 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

This volume deals with the future of European criminal law under the Lisbon Treaty. The contributions assess the risks and prospects of the progressing European integration with a special focus on the enlarged competences of the EU in the field of criminal law.

Business and the Risk of Crime in China

Authors: --- --- --- --- et al.
ISBN: 9781921862540 Year: Pages: 298 DOI: 10.26530/OAPEN_458836 Language: English
Publisher: ANU Press
Subject: Law
Added to DOAB on : 2012-06-14 11:46:25
License: ANU Press

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The book analyses the results of a large scale victimisation survey that was conducted in 2005-06 with businesses in Hong Kong, Shanghai, Shenzhen and Xi’an. It also provides comprehensive background materials on crime and the criminal justice system in China. The survey, which measured common and non-conventional crime such as fraud, IP theft and corruption, is important because few crime victim surveys have been conducted with Chinese populations and it provides an understanding of some dimensions of crime in non-western societies. In addition, China is one of the fastest-growing economies in the world and it attracts a great amount of foreign investment; however, corruption and economic crimes are perceived by some investors as significant obstacles to good business practices. Key policy implications of the survey are discussed.

Der 'Gefährder' und das 'Gefährdungsrecht' - eine rechtssoziologische Analyse am Beispiel der Urteile des Bundesverfassungsgerichts über die nachträgliche Sicherungsverwahrung und die akustische Wohnraumüberwachung

Author:
Book Series: Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften ISBN: 9783863950040 Year: Pages: 363 DOI: 10.17875/gup2011-123 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Endanger law ('Gefährdungsrecht') is a criminal law which is seeking security – and thereafter fighting ‘risks’ and ‘dangers’ – as its main objective and which is acting on the basis of risk patterns developed by this law itself. Individuals who fit these characteristics are being fought against as endangerers, that means, as high risky figures – and not as offenders. In this work it is presented this figure which has been constructed by the criminal policies and system in Germany during recent years, and has been co-constructed by the Constitutional Court in at least two cases: in the case of the acoustic home surveillance and in the case of the subsequent incapacitation order. Here is (critically) explained the internal logic and rationality which is leading this endanger law.

Listing 1 - 6 of 6
Sort by
Narrow your search

Publisher

Universitätsverlag Göttingen (5)

ANU Press (1)


License

CC by-nd (5)

ANU Press (1)


Language

german (5)

english (1)


Year
From To Submit

2011 (6)