Search results: Found 3

Listing 1 - 3 of 3
Sort by
Thomas Morus' Utopia und das Genre der Utopie in der Politischen Philosophie

Author:
Book Series: EUKLID : Europäische Kultur und Ideengeschichte. Studien ISSN: 18675018 ISBN: 9783866444034 Year: Volume: 4 Pages: IX, 328 p. DOI: 10.5445/KSP/1000012216 Language: GERMAN
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2019-07-30 20:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Thomas Morus 'Utopia' („Von der besten Staatsverfassung und von der neuen Insel Utopia, ein wahrhaft goldenes Büchlein, genauso wohltuend wie heiter“) (1516) ist ein Klassiker der Politischen Philosophie, der die spätere Tradition fiktiver Staatsmodelle prägte. Der Name bezeichnet ein ""Nirgendwo"", durch dessen Unauffindbarkeit alle Sehnsüchte in eine unerreichbare Ferne projiziert werden. Als Utopie gilt eine Vorstellung, die als Idee zwar denkbar, aber nicht unmittelbar umzusetzen ist. Der Band hinterfragt, mit welchen Chancen auf gesellschaftspolitische Diskussion heute überhaupt noch fiktive Staatsmodelle ausgearbeitet werden können.

Sexuelle Identität und gesellschaftliche Norm

Authors: --- ---
Book Series: Göttinger Schriften zum Medizinrecht ISBN: 9783941875722 Year: Pages: 125 DOI: 10.17875/gup2010-39 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law --- Psychology --- Philosophy
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die „sexuelle Identität“ des Menschen ist keineswegs nur biologisch, sondern in erheblichem Maße auch neurologisch, psychologisch sowie durch Umweltbedingungen determiniert und infolgedessen gradualisiert. Die Gesellschaft und ihr Recht ignorieren diese Variabilitäten jenseits der natürlichen Geschlechtlichkeit jedoch mit Blick auf Orientierungsbedürfnisse weitgehend: Familien- und personenstandsrechtliche Zuschreibungen müssen eindeutig sein, Veränderungen des biologischen Geschlechts kommen nur in seltenen Ausnahmefällen in Betracht, die gesellschaftlichen Vorstellungen über den Freiraum an „sexueller Selbstbestimmung“ werden an den Grenzen strafrechtlich abgesichert und jene, die sich nicht daran halten, gelten in der Rechtspraxis entweder als schuldfähig oder haben mit u.U. langjährigem Freiheitsentzug im Rahmen der Sicherungsverwahrung zu rechnen. Dieses Spannungsfeld zwischen individueller Disposition und gesellschaftlicher Erwartung war Gegenstand eines Workshops, der am 20. November 2009 gemeinsam vom Institut für Humangenetik der Universitätsmedizin Göttingen und dem Zentrum für Medizinrecht der Juristischen Fakultät veranstaltet wurde. Der vorliegende Band enthält die Resultate eines interdisziplinären Dialogs von Experten/Innen aus der Humangenetik, der Sexualforschung, der Soziologie, des Medizinrechts und der forensischen Psychiatrie.

Computerexperimente

Author:
Book Series: Science Studies ISBN: 9783839409862 9783899429862 Year: Pages: 316 DOI: 10.14361/9783839409862 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Science (General)
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:29
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Seit der Einführung des Computers als Forschungs-, Experimentier- und Prognoseinstrument erleben die Wissenschaften einen tief greifenden Wandel. Nicht nur die Praktiken und Infrastrukturen wissenschaftlichen Arbeitens verändern sich, sondern auch die Logik der Forschung unterliegt einer grundlegenden Transformation. Neben Theorie, Experiment und Messung eröffnen Computerexperimente ein neues Feld der Wissensproduktion und verändern radikal die Experimentalkultur der Naturwissenschaften. Am Beispiel der Klimaforschung rekonstruiert das Buch diesen Wandel der Wissenschaften »from science to computational sciences«.

Listing 1 - 3 of 3
Sort by
Narrow your search

Publisher

KIT Scientific Publishing (1)

Universitätsverlag Göttingen (1)

transcript Verlag (1)


License

CC by-nc-nd (2)

CC by-nd (1)


Language

german (3)


Year
From To Submit

2010 (3)