Search results: Found 8

Listing 1 - 8 of 8
Sort by
El modo de ser aristocrático. El caso de la oligarquía chilena hacia 1900

Authors: ---
ISBN: 9789568416072 Year: Volume: 1 Pages: 158 DOI: 10.26530/OAPEN_617559 Language: Spanish;
Publisher: Ariadna Ediciones
Subject: Political Science --- Economics
Added to DOAB on : 2016-06-17 03:30:42
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Detailed description of the lifestyle of groups of high Chilean society in the late 19th and early 20th century, and its social and political role

Beten, Impfen, Sammeln - Zur Viehseuchen- und Schädlingsbekämpfung in der Frühen Neuzeit Graduiertenkolleg Interdisziplinäre Umweltgeschichte

Authors: --- ---
ISBN: 9783938616956 Year: DOI: 10.17875/gup2007-482 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Agriculture (General) --- Biology
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The collection covers the presentations held at the workshop on „Challenge: Securing Resources - Animal Diseases and Pest Control in the 18th and 19 Century“ held in Goettingen on 21 and 22 June 2006 by the graduate school „Interdisciplinary Environmental History, Natual Environment and Society in Central Europe“, which is funded by the German Research Foundation, and operative since July 1 2004 at the Georg-August University in Goettingen.

Politik mit dem Einkaufswagen

Authors: --- --- ---
Book Series: Medienumbrüche ISBN: 9783899426489 9783839406489 Year: DOI: 10.14361/9783839406489 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103326
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:59
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Eine gegenseitige Durchdringung von Zivilgesellschaft und Markt manifestiert sich in der Politisierung des Konsums und der Selbstinszenierung von Unternehmen als sozial verantwortliche Bürger. Dies wirft grundlegende Fragen zur Neubestimmung von Bürgerschaftskonzepten und zur Erweiterung des Handlungsrepertoires von Protestakteuren in spätmodernen Konsumgesellschaften auf. Dabei fungieren (neue) Medien sowohl als Vermittler unternehmerischen Engagements als auch als Plattform für die Ausbildung neuer Protestformen. Der Band liefert einen Beitrag zur aktuellen Diskussion und versammelt Perspektiven von Wissenschaftlern und Praktikern.

Lone Star Texas

Author:
Book Series: Kultur und soziale Praxis ISBN: 9783839406960 9783899426960 Year: Pages: 224 DOI: 10.14361/9783839406960 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Social Sciences
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:18
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

»Wir verstehen die Amerikaner nicht mehr« - diese im Gefolge von 9/11 und dem Irakkrieg oft vernehmbare Äußerung motiviert dazu, mit feldforschendem Blick amerikanische Alltagspraktiken in Augenschein zu nehmen - in seinem symbolischen Zentrum: dem Bundesstaat Texas. Die USA haben sich in den letzten zehn Jahren und insbesondere durch die (Wieder-)Wahl von Präsident George W. Bush zunehmend »texanisiert«, sowohl in der Fremdwahrnehmung als auch in der Diskussion um Identität innerhalb der USA. Texas wird in den europäischen Medien als »Hort des Bösen« repräsentiert. Dieses Buch bietet eine Innensicht des großen Bundesstaates, indem verschiedene Aspekte der Alltagskultur - vom Umgang mit Landschaft und den Ernährungsgewohnheiten über die Waffenkultur bis hin zum Nationalheiligtum »Alamo« - näher vorgestellt und in Beziehung zu Konzeptionen von Individuum, Gemeinschaft und Gesellschaft, Staat und Nation gesetzt werden. Der Autor lebte zwei Jahre in Texas und führte dort eine ethnologische Feldforschung zum Thema »Texanische Identität« durch.

Images von Gewicht

Authors: ---
Book Series: Gender Studies ISBN: 9783839405048 9783899425048 Year: Pages: 262 DOI: 10.14361/9783839405048 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Gender Studies
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:08
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der Begriff der Postmoderne ist äußerst vielschichtig. Er bezieht sich auf eine sozialwissenschaftlich-politische Zeitdiagnose, versucht neuartige kulturelle Entwicklungen zu fassen und bezeichnet zudem ein heterogenes Diskurs-Feld. In diesem Band ist vor allem die US-amerikanische Counter Culture und der damit verknüpfte künstlerische Aktivismus von Interesse, der sich um queer identity politics und die damit verbundenen politischen Ziele - u.a. Reflexivierung und Politisierung von Sexualität - entfaltet hat. Das Buch stellt den kulturellen und intellektuellen Kontext vor, in dem sich seit einer Dekade in den USA die Queer Theory entwickelt hat. Die Queer Theory, als deren profilierteste Vertreterin Judith Butler gilt, stellt Sexualität und sexuelle Identitäten als eine Hauptachse sozial produzierter Differenzen ins Zentrum theoretischer und politischer Überlegungen. Der Band rückt eine zeit-historische Konstellation von Kunst, Wissenschaft und Politik in den Vordergrund, die ihre Beschreibung im Begriff der Postmoderne findet.

Doing Time

Author:
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783839406854 9783899426854 Year: Pages: 296 DOI: 10.14361/9783839406854 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:28
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Diese Studie stellt den Versuch dar, Praktiken des Essens und Trinkens auf originelle Weise in der zeitlichen Dimension zu erfassen. Durch die Verknüpfung von Elementen einer Sozialtheorie der Zeit mit Ansätzen aus der Lebensstilforschung werden Mahlzeiten als Episoden der alltäglichen Lebensführung begreifbar. Die Kopplung von Mahl-Zeiten und Zeit-Stilen wird anschaulich und aktuell am Beispiel von »Zeitpionieren« und »flexiblen Menschen« nachgezogen. Empirische Befunde treffen dabei auf anspruchsvolle theoretische Grundlegungen.

Renegotiating boundaries

Authors: ---
Book Series: Verhandelingen van het Koninklijk Instituut voor Taal-, Land- en Volkenkunde ISBN: 9789067182836 9789004260436 Year: Volume: 238 Pages: 540 DOI: 10.26530/OAPEN_376972 Language: English
Publisher: Brill
Added to DOAB on : 2013-10-11 21:10:18
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

For decades almost the only social scientists who visited Indonesia’s provinces were anthropologists. Anybody interested in politics or economics spent most of their time in Jakarta, where the action was. Our view of the world’s fourth largest country threatened to become simplistic, lacking that essential graininess. Then, in 1998, Indonesia was plunged into a crisis that could not be understood with simplistic tools. After 32 years of enforced stability, the New Order was at an end. Things began to happen in - the provinces that no one was prepared for. Democratization was one, decentralization another. Ethnic and religious identities emerged that had lain buried under the blanket of the New Order’s modernizing ideology. Unfamiliar, sometimes violent forms of political competition and of rentseeking came to light.
Decentralization was often connected with the neo-liberal desire to reduce state powers and make room for free trade and democracy. To what extent were the goals of good governance and a stronger civil society achieved? How much of the process was ‘captured’ by regional elites to increase their own powers? Amidst the new identity politics, what has happened to citizenship? These are among the central questions addressed in this book.
This volume is the result of a two-year research project at KITLV. It brings together an international group of 24 scholars – mainly from Indonesia and the Netherlands but also from the United States, Australia, Germany, Canada and Portugal.

Technische Reproduzierbarkeit

Authors: ---
Book Series: Kultur- und Medientheorie ISBN: 9783839407141 9783899427141 Year: Pages: 202 DOI: 10.14361/9783839407141 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Media and communication
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:22
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Massenmedien sind immer auch Technologien, die bei der Sinneswahrnehmung ansetzen. Das ist für die Kultursoziologie doppelt interessant: Einerseits sind diese heute selbstverständlichen Technologien der Sinneswahrnehmung im Bereich der Künste entstanden, deren Stellung sich durch die technische Vervielfältigung ihrer Werke tiefgreifend verändert. Andererseits aber wandelt sich mit der massenhaften Verfügbarkeit von Bildern, Schrift und Klängen auch die menschliche Wahrnehmung selbst. Unter dieser kultursoziologischen Fragestellung verbindet dieser Band kunstgeschichtliche, medien- und literaturwissenschaftliche Perspektiven miteinander.

Listing 1 - 8 of 8
Sort by
Narrow your search

Publisher

transcript Verlag (5)

Ariadna Ediciones (1)

Brill (1)

Universitätsverlag Göttingen (1)


License

CC by-nc-nd (7)

CC by-sa (1)


Language

german (6)

english (1)

spanish (1)


Year
From To Submit

2007 (8)

-->