Search results: Found 3

Listing 1 - 3 of 3
Sort by
Die verschiedenen Modi der Existenz

Authors: --- ---
ISBN: 9783957960153 9783957960160 Year: DOI: 10.14619/003 Language: German
Publisher: meson press
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2017-04-23 15:18:20
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

„Wäre die Philosophie auch nur eine Stunde der Mühe wert, wenn sie uns nicht für das Leben rüstete?“ Gezielten Schrittes entwirft der französische Philosoph Étienne Souriau in diesem dicht gedrängten Buch eine Grammatik der Existenz. Im Fokus steht nicht nur ihre Theorie, sondern auch die tatsächliche Ausübung der „Kunst des Existierens“. Wie Gilles Deleuze und William James vertritt Souriau dabei die These eines existenziellen Pluralismus: Es gibt Phänomene, Dinge, das Virtuelle, fiktionale Wesen – die Existenz ist polyphon. Souriaus radikale Herangehensweise hat auch Bruno Latour und Isabelle Stengers entscheidend beeinflusst. In ihrer ausführlichen Einleitung zu Souriaus Text von 1943 und dem ebenfalls zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlichten Vortrag „Über den Modus der Existenz des zu vollbringenden Werks“ (1956) zeigt sich eindrucksvoll die Aktualität seines Denkens.

Keywords

Aesthetics --- Philosophy

Lernprozesse über die Lebensspanne

Authors: --- --- ---
ISBN: 9783847414674 9783847423256 Year: Pages: 186 DOI: 10.3224/84742325 Language: German
Publisher: Verlag Barbara Budrich
Subject: Education
Added to DOAB on : 2019-11-19 11:21:05
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In einem interdisziplinären Verständnis von personalen und sozialen Bildungs- und Lernprozessen über die Lebensspanne werden in kritisch-konstruktiver Sichtweise formale, non-formale und informelle Wissensbestände und Lernorte in den Blick genommen, die ungleich zugänglich bzw. mit Barrieren versehen sind. Der Band fokussiert auf individuelle, soziale und gesamtgesellschaftliche Entwicklungen, die eine Mitgestaltung im Sinne von Chancengerechtigkeit – in Bezug auf persönliche Entfaltung und gesellschaftliche Teilhabe – ermöglichen.

Musikalischer Humor als ästhetische Distanz?

Authors: ---
ISBN: 9783863952266 Year: DOI: 10.17875/gup2015-832 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Music
Added to DOAB on : 2016-06-21 11:02:08
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Humor ist leichter definierbar über (subjektive) Reaktionen des Hörers als musikimmanent (objektiv). Soziokulturelle Vorgaben wie Zeitgeist, Bildung, Erwartungshaltung und musikalische Sozialisation sind bedingende Faktoren des Hörprozesses, sie reichen jedoch nicht aus, das Phänomen musikalischen Humors zu erklären. Weiterführend ist zu fragen, wo, wann, warum und wieso musikalische Ereignisse überhaupt zum Lachen oder Schmunzeln anregen oder nicht. Sind dem Komponisten und/oder Hörer die Traditionen, Regeln, Normen bestimmter Musiken oder Musikkulturen nicht geläufig, wird er über Humor auslösende Verletzungen, Brüche, geistreiche Anspielungen u. a. m. kaum lachen können, da raffinierte Spielformen des Komischen auch Kritik an ästhetischen Konventionen sind, die sich dynamisch, rhythmisch, tempomäßig, harmonisch, melodisch, satztechnisch, formal oder instrumental artikulieren. Bildungskonzepte sollten also Voraussetzungen bereitstellen, die es Schülern, Kindern, Senioren oder Musiklaien ermöglichen, musikalischen Humor als intellektuelle und/oder emotionale Bereicherung erfahren zu können. Die in dieser Publikation vereinten Studien reflektieren Zugänge zu unterschiedlichen Musikwerken, Definitionen und Spieltechniken, auch zu jener Ausnahmeliteratur, welche musikalischen Humor als ästhetische Distanz zu realisieren vermochte.

Listing 1 - 3 of 3
Sort by
Narrow your search

Publisher

Universitätsverlag Göttingen (1)

Verlag Barbara Budrich (1)

meson press (1)


License

CC by-sa (3)


Language

german (3)


Year
From To Submit

2019 (1)

2015 (2)