Aschendorff Verlag

http://www.aschendorff-buchverlag.de

About

For 300 years Aschendorff Verlag has been publishing scientific literature in the humanities with a focus on theology, philosophy and history.

Peer review info

https://www.aschendorff-buchverlag.de/openaccesstop

Before publication, the publications are subjected to a peer review process with regard to their professional suitability and qualitative level by external experts.
Like our print productions, all Open Access publications are produced with care and to a high standard.

License info

https://www.aschendorff-buchverlag.de/openaccesstop

For publication in Open Access, Aschendorff Verlag recommends the Creative Commons License "Attribution-Non-Commercial-No-Derivs" (CC BY-NC-ND 4.0, http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/), which is recognised throughout the scientific community. Recipients can reproduce and distribute the work for non-commercial purposes provided that the source is cited, but are not authorised to change the text. The copyright remains with the author. Other licensing models can be used on request.


Browse results: Found 5

Listing 1 - 5 of 5
Body, Spirit and Gender in Anne Conway (Book chapter)

Authors:
Book Series: (Adamantiana. Texte und Studien zu Origenes und seinem Erbe ISSN: 2510-3954 ISBN: 9783402137291 Year: Volume: 13 Pages: 127-148 DOI: 10.17438/978-3-402-13736-9 Language: englisch
Publisher: Aschendorff Verlag
Subject: Religion
Added to DOAB on : 2020-05-27 14:46:29
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Keywords

Anne Conway --- Origen --- Gender

The Cambridge Platonists in Continental Europe (Book chapter)

Authors:
Book Series: Adamantiana. Texte und Studien zu Origenes und seinem Erbe ISSN: 2510-3954 ISBN: 9783402137291 Year: Volume: 13 Pages: 149-180 DOI: 10.17438/978-3-402-13737-6 Language: englisch
Publisher: Aschendorff Verlag
Subject: Religion
Added to DOAB on : 2020-05-27 14:41:26
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Concepts of Origenism from Late Antiquity to Modern Times (Book chapter)

Authors:
Book Series: Adamantiana. Texte und Studien zu Origenes und seinem Erbe ISSN: 2510-3954 ISBN: 9783402137291 Year: Volume: 13 Pages: 181-194 DOI: https://doi.org/10.17438/978-3-402-13738-3 Language: englisch
Publisher: Aschendorff Verlag
Subject: Religion
Added to DOAB on : 2020-05-27 14:36:01
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Concepts of Origenism from Late Antiquity to Modern Times (Book chapter)

Authors:
Book Series: (Adamantiana. Texte und Studien zu Origenes und seinem Erbe ISSN: 2510-3954 ISBN: 9783402137291 Year: Volume: 13 Pages: 11-44 DOI: 10.17438/978-3-402-13735-2 Language: englisch
Publisher: Aschendorff Verlag
Subject: Religion
Added to DOAB on : 2020-05-27 14:50:42
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Ferdinand I. als Kaiser

Authors:
ISBN: 9783402051658 Year: Pages: 783 DOI: 10.17438/978-3-402-21806-8 Language: deutsch
Publisher: Aschendorff Verlag
Added to DOAB on : 2020-05-26 12:32:35
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Mit diesem Buch wird ein bedeutender Akteur auf der politischen Bühne des 16. Jahrhunderts erstmals eingehend gewürdigt. Ferdinand I., der Nachfolger Kaiser Karls V., hat in der Historiographie seit Ranke im Schatten seines älteren Bruders gestanden, dessen loyaler Helfer er jahrzehntelang gewesen ist. Die leitende Frage ist, wie Ferdinand I., der bis 1564 regiert hat, seine Aufgabe als Kaiser begriffen hat, seine Möglichkeiten einschätzte und seine Politik einrichtete. Die Arbeit wertet in größerem Ausmaß bislang ungedrucktes archivalisches Material aus. Es wird nachgewiesen, dass Ferdinands Politik als Kaiser sich deutlich von der Karls V. abhebt, obwohl er an einer wesentlichen Zielsetzung des Bruders festgehalten hat, denn er bemühte sich wie jener aus vorreformatorischem Selbstverständnis als weltliches Haupt der Christenheit bis zu seinem Tod um die Wiederherstellung der zerbrochenen Einheit der Christianitas catholica. Die Untersuchung beginnt beim Augsburger Reichstag von 1555, um die grundlegende Bedeutung der dort unter maßgeblicher Beeinflussung durch Ferdinand erzielten Ergebnisse für seine künftige Haltung und Politik als Kaiser darzutun. Sie behandelt in den folgenden Kapiteln neben seiner Reichspolitik und seiner "Außenpolitik", die auf Bewahrung des Friedens angelegt waren, seine Konzilspolitik, die in seinen Initiativen zur Einberufung und seiner kritischen Begleitung der dritten Periode des Trienter Konzils fassbar ist, und seine Auffassung vom Kaisertum. Sie bestätigt, worin schon Ferdinands Zeitgenossen sein Hauptverdienst gesehen haben: dem Reich eine Epoche relativ sicheren Friedens beschert zu haben.

Listing 1 - 5 of 5